Fünf Jahre Männertreff in Michelbach / Bilz

Erfolgsprojekt hat sich etabliert

Im Jahr 2010 in kommen in Michelbach/Bilz mehrere Zufälle zusammen: Diakonin Irmtraud Barth arbeitet im Auftrag der evangelischen Kirche an einem Gemeindeprojekt für Michelbach. Sie stellt schnell fest: „Für Frauen gibt es viele Angebote, jedoch: Was ist mit den Männern? Wir dürfen die Männer nicht vergessen! Ungefähr zur gleichen Zeit setzen sich vier Männer im Ort zusammen und konstatieren: „Es fehlt was! Wir haben kein Angebot für Männer!“ Schnell kommt man zusammen und ein gemeinsames Projekt wird auf die Füße gestellt. „Es hat geklappt“ freut sich Karl Lenz „jetzt hemmer was für Männer!
Inzwischen feiert die Erfolgsstory fünfjährigen Geburtstag. Nach wie vor sind die Väter des Michelbacher Männertreffs Karl Lenz, Gebhardt Kühnle, Wolfgang Hirth und Klaus Harmening engagiert dabei. „Die Gruppe ist sehr beständig. Lediglich durch Tod oder Wegzug ergeben sich Veränderungen.“ sagt Karl Lenz. Die Organisatoren sind zu Recht stolz auf ihr Kind. Der Männertreff findet immer am ersten Montag des Monats im evangelischen Gemeindehaus statt. Ausnahmen sind Ferienzeiten. „Plus/Minus 25 Männer sind immer dabei“ berichtet Gebhardt Kühnle und Karl Lenz ergänzt „ Im Ort hat sich auch was verändert durch den Treff. Man kennt sich, grüßt sich anders. Für neu Zugezogene gibt es eine Anlaufstelle.
Die Konzeption der Veranstaltung hat sich bewährt und wird beibehalten. Die vier Alpha-Männer, wie Vikar Thomas Burkard das Leitungsteam in seinem Grußwort nennt, treffen sich in unregelmäßigen Abständen und planen. „Oft kommen auch Angebote aus der Gruppe oder Programmvorschläge.“ sagt Kühnle „Das Programm für 2016 steht bereits. Wir werden etwas über Kuba hören, über Albert Schweitzer, ein Märchenerzähler ist eingeladen, wir fahren zu einer Betriebsbesichtigung zur Firma Kärcher, weitere interessante Projekte sind geplant. Wir haben anspruchsvolle Themen und legen Wert auf ein hohes Niveau „Manchmal hat es fast schon Vorlesungscharakter. Es kann vorkommen, dass leidenschaftliche Diskussionen stattfinden. Wissen und Können von Michelbachern wird weitergegeben, unsere Referenten kommen oft aus den eigenen Reihen. So sind die ehemaligen Lehrer auf Platz eins, danach kommen die Pfarrer und dann die Mediziner.“ Drei größere Ausflüge mit den Partnerinnen fanden statt. Bürgermeister Werner Dörr lud die Gruppe zu einer Rundfahrt durch die Gemeinde ein.
Auch beim Jubiläumstreff informierte er die Anwesenden ausführlich über die aktuelle Entwicklung in der Kommune.

Im Herbst war der Männertreff mit Partnerinnen zu einem Ausflug auf den Flughafen Echterdingen. Ein ehemaliger Pilot führte sie an Orte, die man sonst nicht sieht. Auf der Heimfahrt hinderten mehrere Michelbacher Männer den Regionalzug in Bad Cannstatt an der Weiterfahrt, weil Kollegen im Aufzug feststeckten. „Das hat die Schaffnerin sehr aufgeregt.“ lacht Karl Lenz.
Die Regie beim Jubiläums-Männertreff ist hervorragend: In einer Kombination aus professionell gut gespielter Musik der Bilzköpfe unter der Leitung von Michael Staudenmaier und launigen Wortbeiträgen vom Team Lenz / Kühnle gibt es eine Rückschau auf die letzten fünf Jahre: Bei der Premiere des Männertreffs waren die Organisatoren sehr aufgeregt „wir wussten nicht, ob überhaupt jemand kommt und dann sind so viele gekommen, dass wir noch Stühle holen mussten“. In den vergangenen fünf Jahren fanden 33 Veranstaltungen im Gemeindehaus statt. Zweiundzwanzig mal war man auswärts, z.B. bei den Stadtwerken, mit dem Förster im Wald oder bei der Feuerwehr. Lenz stellt fest „Bruno Wendt ist eine wichtige Säule in unseren Treff. Trotz seiner schweren Erkrankung hat er die meisten Nachmittage gestaltet, u.a. einen unvergesslichen Whiskynachmittag.“ Ein nachdenkliches Seufzen geht bei diesen Sätzen durch die Versammlung!
Schlitzöhrig berichtet Gebhardt Kühnle, dass der Männertreff mit den Veranstaltungen in den vergangenen Jahren bei 50 Treffs und durchschnittlich 25 Teilnehmern rein rechnerisch 1250 Personen „beschult“ habe. Man könne auch andersrum sagen: „ Wir haben vier Tage und vier Stunden nonstop Programm gemacht.
Nach grooviger Musik, Glühwein und vielen Informationen lehnen sich die Männer entspannt zurück und betrachten am Schluss eine ansprechende Diashow vom Ausflug zum Flughafen Echterdingen.
Der nächste Männertreff ist am 01. Februar 2016 um 15.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Michelbach/Bilz.
Elvira Probst-Lipski