Aktuelles aus der Kirchengemeinde


Wochenpläne


Langfristige Termine






Aktuelle Informationen


Sonstiges



VORSCHAU / Aktuelles:

Zurück zur Startseite
Nach unten zum Rückspiegel

Alle aktuellen Informationen sind im Moment von der Startseite aus zu erreichen


Neuer Rundbrief von Ulrike Keller-Makanga
Mai 2020


RÜCKSPIEGEL

Weltgebetstag in der Kinderkirche am 8.3.2020
Zwanzig Kinder kamen erwartungsfroh letzten Sonntag ins Gemeindehaus. Zunächst wurden bei der Spielezeit schöne Namensschilder hergestellt. Um 10.00 Uhr öffnete sich dann die Türe ......
>>Weiterlesen mit Fotos


Weltgebetstag 6.3.20
Wir haben gebetet!

In unserer Kirchengemeinde unterstützen wir immer wieder Projekte in der ganzen Welt, und das ist gut und wichtig.
Wir sind geübt darin, andere zu betrachten, zu bewerten und mit unserem Geld zu beschenken.
Jetzt gibt es aber auch eine Sache, die die "Fließrichtung" umkehrt: den Weltgebetstag. Da beschenken uns die "Anderen", die wir sonst aus sicherer Distanz betrachten. Die Fremden, die Armen schenken uns einen Gottesdienst. Eine sorgfältige Liturgie, Musik, Gebete, und hervorragendes Informationsmaterial mit Informationen, die sie uns über sich selber geben.
Das sind nicht Informationen, die unserer Beurteilung ihrer Situation entsprungen sind. Sie schenken uns einen Bibeltext mit ihrer eigenen Interpretation.
Im Weltgebetstagsgottesdienst hören wir auf sie! Wir nehmen uns Zeit, auf ihre Predigt, ihre Weisheit, ihre Botschaft zu hören, von ihnen zu lernen und dann ihren Gottesdienst zu feiern.
Die missionarische Situation kehrt sich um. Der koloniale Habitus wird verlassen.
Nicht wir wissen etwas für euch, sondern ihr wisst etwas für uns.

Viele, die am 6.3. am Weltgebetstag aus Simbabwe dabei waren, gingen sehr beschenkt nach Hause. So geht Partnerschaft, so kann Welt-Gemeinschaft auch gehen.
Wir danken den Frauen aus Simbabwe!
Das biblische Motto dieses Jahr war: Steh auf, nimm dein Bett und geh!
z. B. andere Wege in Welt-Beziehungen! Der Weltgebetstag ist dazu ein reales Angebot.


Ausflug nach Stuttgart in die neue Afrika-Ausstellung des Lindenmuseums am 28.2.20

Im Rahmen unserer Beschäftigung mit dem diesjährigen Weltgebetstagsland Simbabwe gab es einen Besuch in der Ausstellung "Wo ist Afrika?", an dem 12 Personen aus Michelbach und Gaildorf teilgenommen haben. Ein großer Teil der ausgestellten Objekte gelangte in der Kolonialzeit während des "Wettlaufs um Afrika" Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus der Sub-Sahara in die Sammlung. Unser Dank geht an die Organisatorin Brigitte Bohnet.


Foto: Brigitte Bohnet


Krippenspiel an Heilig Abend 2019 (Fotos)

>>>> Weitere Fotos


Kirchenwahlen 2019 - Endergebnis

Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler, die am vergangenen Sonntag Ihre Stimmen für Kirchengemeinderat und Landessynode abgegeben haben! Hier nun die Ergebnisse der Wahlen:

Bei der
Wahl zum Kirchengemeinderat wurden mit folgenden Stimmzahlen gewählt:
Dr. Eißen, Wolfgang 398
Jung-Pantic, Dorothee 296
Lang, Hartmut 549
Leister, Dorothee 358
Pawel-Harr, Christine 423
Polster, Susanne 429
Rädler, Kirsten 311
Schleyerbach, Fritz 358
Weippert, Micha 448

Wahlberechtigte 1516
Wähler 418
ergibt Wahlbeteiligung 27,57 %
gültige Stimmen insg. 3570


Die
Wahl der Landessynode hier vor Ort in Michelbach/Bilz hatte folgendes Ergebnis:
Nicht-Theologen
Andrea Bleher 257
Annette Sawade 274
Falk Sulek 220
Theologen:
Matthias Bilger 122
Kurt Wolfgang Schatz 113
Holger Stähle 149

Wahlberechtigte 1516
Wähler 398
ergibt Wahlbeteiligung 26,30 %
gültige Stimmen insg. 1135

Dieses Ergebnis in Michelbach/Bilz spiegelt auch die Stimmenverteilung im gesamten Wahlkreis Künzelsau - Schwäbisch Hall - Gaildorf wieder. In die Synode gewählt sind daher: Andrea Bleher (Lebendige Gemeinde, 12 571 Stimmen) und Annette Sawade (Evangelium und Kirche, 9362 Stimmen) als Nicht-Theologen und Pfarrer Holger Stähle (Offene Kirche, 5240 Stimmen) als Theologe. Sie werden in den kommenden Jahren in der Landessynode unseren Wahlkreis vertreten und sind somit auch Ansprechpartner für alle Anliegen in dieser Sache.

Alle weiteren Wahlergebnisse aus der gesamten Landeskirche sowie die endgültige Sitzverteilung in der Synode finden Sie unter www.kirchenwahl.de. Dort finden Sie auch Analysen und Kommentare zur Kirchenwahl 2019. Das jetzige Wahlergebnis hat für die Synode deutlich veränderte Mehrheitsverhältnisse geschaffen. Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die die Kirchenwahl schon Monate im Voraus vorbereitet und organisiert haben, an das Pfarrbüro, den Ortswahlausschuss, die Wahlhelfer und alle, die anderweitig mitgeholfen haben. Ein besonderes Dankeschön geht hierbei an Andrea Windisch, die als Pfarramtssekretärin den gesamten "Papierkram" gebändigt und organisiert hat und an Tilman Schwenk, der als Vorsitzender des Wahlausschusses für einen reibungslosen Ablauf der Wahl gesorgt hat. Und schließlich noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimme für ihre evangelische Kirche abgegeben haben!


Ein gelungener Kinderbibeltag am 26. Oktober 2019
Da staunten die 50 Kinder nicht schlecht, als am vergangenen Samstag Besuch in die Kirche kam. Martin Luther persönlich schaute vorbei. Die sympathische Handpuppe war den Kindern schon vom letzten Kinderbibeltag bekannt. Schwer hatte Martin Luther zu tragen, an dem großen weissen Paket mit der blauen Schleife. Der Taufstein war ein guter Ort, das Geschenk abzustellen. Voller Spannung schauten die Kinder zu, was Martin aus dem Geschenk holte: Ein Taufkleid, eine Kinderbibel, ein besonderes Kreuz, eine Taufkerze und ein großes rotes Herz. Pfarrer Watermann und Martin unterhielten sich angeregt über all diese Dinge. Und so erfuhren die Kinder schon Vieles rund um die Taufe - denn dies war das Thema des diesjährigen Kinderbibeltages.
In zwei altersgetrennten Gruppen wurde das Thema Taufe den Tag über mit Geschichten, Liedern, Basteln und Spielen vertieft und erforscht. Für die älteren Kinder war besonders der Bildervortrag von Pfarrer Watermann interessant, wo sie Wissenswertes und Spannendes über Taufsteine und Taufsymbole aus verschiedenen Ländern erfuhren. Aber auch das Herstellen ihrer eigenen Taufkerze machte den großen Kindern und auch den jüngeren Kindern viel Freude. Iris Lang und ihr Team waren gefordert, immerhin hatten sie 32 jüngere Kinder in ihrer Gruppe. Doch alle hatten miteinander Freude und die Kinder waren den ganzen Tag mit viel Neugier dabei.
Markus Maier hatte ein leckeres Mittagessen für die 50 Kinder und 20 Mitarbeiter gekocht. Die hungrigen Kinder holten sich gerne Nachschlag am Buffet, so dass das Küchen-Team rund um Sabine Rieger alle Hände voll zu tun hatte.
Am Nachmittag gab es auch noch selbstgebackenen Kuchen. Was für ein Fest!
Einen Tag später, am Sonntag, kamen nochmals viele Kinderbibel-Tage-Kinder mit ihren Familien in die Kirche, um gemeinsam mit Jung und Alt einen abwechslungsreichen Familiengottesdienst zu feiern. Die Kinder sangen der Gemeinde zu: „In der Taufe bin ich, Gott, dein Kind geworden. Darum sing ich fröhlich, denn dein Segen geht mit mir.“


50 Kinder freuen sich am Kinderbibeltag!


Pfarrerin Christine Watermann erzählt den großen Kindern von der Taufe Jesu


Die jüngeren Kinder basteln eine Taufkerze


Ein Teil vom Kinderbibeltage-Team. Insgesamt haben 20 Mitarbeiter mitgeholfen


Besuch des Männertreffs beim SWR in Stuttgart (14.10.19)


Interviewstudio von SWR1 Leute


Der Himmel im Studio hängt nicht voller Geigen


Rückblick Kinderkirch-Frühstück am 13. Oktober 2019
Am vergangenen Sonntag kamen 18 Kinder in den Kindergottesdienst um zunächst gemeinsam zu frühstücken. Fleissige Hände hatten schon am frühen Morgen ein leckeres Buffet gerichtet, so dass alle hungrigen Kinder satt wurden. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an den Hofladen der Familie Maas, die uns immer die gute Milch spendiert wenn wir gemeinsam frühstücken.
Im Anschluss an das Frühstück feierten wir Kindergottesdienst, wo verschiedenes Obst zu Besuch kam. Alle dankten Gott für seine bunte Schöpfung und dass wir so unendlich viel zu essen haben.
Und nun freuen wir uns auf den Kinderbibeltag am 26. Oktober.
Euer Kinderkirch-Team


Zwei Mal ein riesiges Dankeschön!

Seit Januar 2018 gibt es in unserer Kirchengemeinde die KiGoKIDS, ein monatlicher Gottesdienst speziell für ältere Kinder ab der dritten Klasse. Leider waren an den KiGoKIDS-Sonntagen schon von Beginn an immer nur relativ wenig Kinder dabei. Daher haben wir beschlossen, dass es nach den Sommerferien mit KiGoKIDS erst einmal nicht weitergehen wird (mit der Kinderkirche natürlich schon!)
Sobald es aber wieder Interesse gibt, würden wir selbstverständlich weitermachen. Meldet Euch dazu bitte z. B. bei Pfarrer Henrik Watermann (Telefon 41283). Auf alle Fälle sagen wir aber an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Dorothee Hoffmann und Romy Korb, die zusammen mit Pfarrer Henrik Watermann die KiGoKIDS immer fleißig geplant, vorbereitet und durchgeführt haben! Herzlichen Dank an Euch!

Ein ebenso riesiges Dankeschön geht an drei junge Menschen, die sich ebenfalls für die Kirchengemeinde engagiert haben: Über zwei Jahre nun haben Johanna Gerber, Nina Schaaf und Michael Paxian die Jungschar geleitet. Doch nun beginnt für die drei ein neuer Lebensabschnitt: Es geht in Richtung Ausbildung und Studium. Und deshalb können sie verständlicherweise die Jungschar nach den Sommerferien nicht weitermachen. Herzlichen Dank an Euch für Eure Jungschararbeit. Ihr habt damit den Kindern eine riesige Freude gemacht!
Natürlich würden sich die Jungscharkinder freuen, wenn es nach den Ferien mit neuen Mitarbeiterinnen und/oder Mitarbeitern weitergehen würde. Deshalb sind wir momentan auf der Suche! Wer hat Lust, in diese schöne und fröhliche Arbeit einzusteigen? Selbst wer noch keine große Erfahrung in diesem Bereich hat, darf sich gerne im Pfarrbüro melden! (Telefon 41283) Wir sind beim Einstieg gerne mit Rat und Tat und Ideen behilflich! Sobald es weitergeht mit der Jungschar, werden wir Euch Jungscharler dann auch Bescheid geben.


Thema "Bienen und Insekten" im Martinskindergarten (Juli 2019)
Im Mittelpunkt der vergangenen Wochen stand in unserem evangelischen Martinskindergarten das Thema "Bienen". In Kooperation mit Simon Schreiber, Familienreferent im Evangelischen Jugendwerk Gaildorf, haben wir ein tolles Insekten-Hotel für unseren Kindergarten gebaut und dazu eine Blumenwiese ausgesät. Jedes Kind konnte sich außerdem ein eigenes kleines Insekten-Hotel in einer Konservendose bauen. Am Tag darauf waren die Rasselbande und die Wirbelwinde dann beim Imker und konnten dort ein Bienenvolk bei der Arbeit beobachten. Die kleinen Insekten geben sich nämlich viel Mühe und müssen ganz schön lange Arbeiten, damit auf unserem Frühstückstisch am Ende ein Glas Honig steht und wir uns ein leckeres Honigbrot machen können!


Abschiedskonzert von Higi Fink mit dem Gospelchor

(Bericht im Haller Tagblatt am 5.7.2019)



Ehrung von verdienten Mitarbeitern


Im Gottesdienst am 2.6.2019 wurden 4 Mitarbeiter/innen der Kirchengemeinde von Pfarrer Watermann für langjährige Dienste geehrt und mit einem Geschenk in den "Ruhestand" entlassen. Von links: Frau Vogelmann, Frau Harjung (Besuchsdienst), Frau und Herr Ebert (Kirchenkaffee)


Besuch der Veeh-Harfen im Kindergottesdienst


Am 12. Mai 2019 kamen Michelbacher Veeh-Harfenspielerinnen in den Kindergottesdienst. Zuvor hatten die Kinder vom Hirten David gehört, welcher auch gerne Harfe spielte und später König wurde. Gespannt lauschten die Kinder den Klängen der zarten Harfen. Miteinander wurde am Sonntag "Jubilate" gesungen, musiziert, gebetet und gedankt.
Am Ende durften die Kinder selber noch probieren, die Veeh-Harfe zu spielen. "Das ist gar nicht schwer und macht Spaß" meinten die Kinder.
Tatsächlich braucht es keine Notenkenntnisse, wenn man Veeh-Harfe spielen möchte. Schön, dass die Harfen-Gruppe ihren wöchentlichen Übungsort im Gemeindehaus gefunden hat. Das Miteinander an diesem Sonntag war für alle, klein und groß, eine wertvolle Bereicherung.

Im Kirchturm ist wieder alles o.k.!

Es hat tatsächlich geklappt! Anfang der Karwoche (15./16.4.19) wurden unsere neuen Klöppel und der neue Steuerungscomputer geliefert und eingebaut. Seither läuten die Glocken wieder wie gewohnt und auch die Uhrzeit stimmt wieder.
Ebenso wie bisher können Sie nun auch wieder Ihre persönlichen Uhren nach der Kirchturmuhr stellen: Auch die neue Uhr hat einen Funkempfänger und richtet sich daher nach der Braunschweiger Atomuhr, die für ganz Deutschland die absolut exakte Uhrzeit vorgibt. Beachten Sie aber: Der Zeiger bewegt sich erst etwa eine Sekunde nach der exakten Zeit vorwärts und der Hammer für den Uhrenschlag trifft ebenfalls erst etwa eine Sekunde nach der exakten Zeit auf die Glocken. Und dann braucht der Schall ja noch eine gewisse Zeit, bis er bei Ihnen ankommt – je nachdem, wie weit Sie vom Kirchturm entfernt stehen. Die Schallgeschwindigkeit beträgt etwa 343 Meter pro Sekunde.
Viel Spaß beim Rechnen!

Weltgebetstag 2019 für Erwachsene und in der Kinderkirche (1. und 3. März)

Die Kinder der Kinderkirche feierten am Sonntag 24.2.19 ein "Josef-Fest". Es gab kleine Köstlichkeiten, von Kinderkirchmüttern gebacken. Alle freuten sich, dass die spannende biblische Geschichte von Josef und seinen Brüdern ein gutes Ende genommen hatte.
Und nun dürfen wir uns auf den 3. März freuen - auf den besonderen Kindergottesdienst zum Weltgebetstag.


"Ein riesiges Dankeschön" für das Gemeindeforum am 24.2.19 (mit Fotos)


"Treff um 9" erhält Scheck über 1000 Euro (17.1.19)

Seit nunmehr fast 15 Jahren gibt es den "Treff um 9". Nach einer Pause startete der Treff vergangenen Herbst mit einem neuen Team. Etwa acht bis neun Mal im Jahr treffen sich Frauen verschiedenen Alters jeweils am dritten Donnerstag im Monat um 9 Uhr im Gemeindehaus. Die Themenauswahl ist vielfältig und dank eines engagierten Teams von Mitarbeiterinnen sind auch die gedeckten Frühstückstische immer wieder ein Genuss. Doch weil gerade Referentinnen und Referenten heute meist teuer sind und nicht alleine durch die Unkostenbeiträge der Teilnehmerinnen getragen werden können, hat sich das Team umso mehr über den Besuch von Bürgermeister Werner Dörr beim "Treff um 9" am vergangen Donnerstag gefreut. Er überreichte den Frauen einen Scheck über 1000 Euro aus der gemeindlichen Bürgerstiftung "Kind, Kultur und Sport in Michelbach/Bilz" und wünschte den Anwesenden weiterhin großen Zulauf. Ute Kühnle bedankte sich im Namen des Vorbereitungsteams und aller Teilnehmerinnen für diese finanzielle Unterstützung.



.
..
.
.
.

Verantwortlich für die Aktuelle Seite: Tilman Schwenk (Letzte Änderung: )